SVS Tennis > Aktuelles

10. Mixturnier

Heiße Duelle in der Sommerhitze

Das 10. Mixturnier der Tennisspieler des SV Sömmerda gewinnen Abteilungsleiterin Jacqueline Heydel und Tim Hoffmann

Sömmerda. Am ersten August-Wochenende trafen sich die Sömmerdaer Tennisspieler bei subtropischen Temperaturen auf ihrer Tennisanlage, um beim traditionellen Mixturnier gegeneinander anzutreten. Bei den heißen Temperaturen nutzten nur 13 aktive Spieler die Gelegenheit, sich in den Ferien sportlich zu betätigen.

Immer ein Mann und eine Frau bildeten eine Doppelpaarung. Aufgrund der ungeraden Anzahl der Teilnehmer hatte Nachwuchsspieler Tim Haupt das Glück, sich in jeder Runde einen starken Partner aus dem pausierenden Team als Doppelpartner aussuchen zu können. Trotz des Wetters entschied man sich, über die volle Distanz beim Spielmodus Jeder gegen Jeden und somit sieben Runden zu spielen. Jedoch wurden die Spiele jeweils schon beim Stand von 2:2 begonnen. Dies hatte zur glücklichen Folge, dass keine Partie zu Null ausging und auch von der Zeit nicht zu lang gespielt werden musste, sodass die schattigen Plätze schnell wieder aufgesucht werden konnten. Alle widrigen Umstände und ein kurzer Regenguss um die Mittagszeit taten der guten Laune auf dem Platz keinen Abbruch und das Turnier verlief zur vollsten Zufriedenheit aller.

Vorjahressieger müssen sich geschlagen geben

Am Ende konnten sich Jacqueline Heydel (Vorsitzende der Abteilung) und ihr Spielpartner Tim Hoffmann mit sechs Siegen als ungeschlagener Gewinner in diesem Feld behaupten. Familie Gabriele und Ernst Liesenfeld, die eigentlich ihren Vorjahrestitel verteidigen wollten, mussten sich mit Platz zwei zufrieden geben. Gleich dahinter reihte sich ein ungleiches Paar aus zwei Männern ein: Axel Wieprecht und Willy Bornschein. Knapp vorbei an den Pokalplatzierungen mit aber trotzdem guten Erfolgen landeten: Familie Jana und Andreas Boger, Ulli Wächter mit Martin Mauß, Tim Haupt mit seinen diversen Partnern und Familie Sandra und Frank Haupt. So ging das 10. Mixturnier auf der Sömmerdaer Anlage nach fünf Stunden sportlicher Betätigung und Sommerfest-Atmosphäre zu Ende und alle freuten sich auf eine Abkühlung.

Jana Boger

 

 

Zurück